Update: Jetzt ist die Katze aus dem Sack!
Die Drittel-Lösung entpuppt sich als Mogelpackung!

Protokoll bestätigt: Alle Zeichen stehen auf Megawohnbau Glasfabrik! 

An mehreren Stellen des Protokolls der Sitzung der Arbeitsgruppe „Glasfabrik“ vom Dezember 2021 bekräftigen Politiker von SPÖ und NEOS die Absicht, die Geschoßflächenzahl von derzeit 1 auf zukünftig 1,5 zu erhöhen. 

Mit dieser Änderung öffnen sie am Areal der Glasfabrik einer Mega-Verbauung mit bis zu 1.000 Wohnungen Tür und Tor. 

Die ÖVP wird alles unternehmen die Bevölkerung in den Prozess einzubinden und die maximale Verbauung von Brunn zu verhindern! 

ÖVP fordert:

  • keine Umwidmung von GFZ 1 auf 1,5
  • eine echte und ehrliche Bürgerbeteiligung
  • Ankauf eines Drittels durch die Gemeinde für Sport, Bildung & Soziales

Der Ausverkauf der Interessen der Brunner Bevölkerung ist in vollem Gang

Von Bürgerbeteiligung ist keine Rede mehr. Durch unrealistische oder fehlende Verkehrspolitik droht Brunn ein tägliches Park- und Stauchaos. 

Unter dem zur Verfügung gestellten Download-Link veröffentlichen wir Auszüge aus dem Protokoll der letzten Projektgruppensitzung vom 10.12.2021.

Die angeführten Passagen beweisen eindeutig, dass im Hinterzimmer mit den Grundeigentümern, deren Wünsche nach knapp 1.000 Wohnungen erfüllt werden. Hier vertreten SPÖ und NEOS vollinhaltlich die Interessen der Investoren und nicht jene der Brunnerinnen und Brunner.  

„Das Protokoll beweist, dass die sogenannte „Drittellösung“ von SPÖ und NEOS eine Mogelpackung ist und hier versucht wurde die Bevölkerung zu täuschen. In Wahrheit bleibt man auf Kurs und geht mit den Grundeigentümern Hand in Hand in Richtung Megawohnbau mit knapp 1.000 Wohnungen.“

– Oliver Prosenbauer –

In Sachen Wohnungen bemüht sich die ÖVP Brunn am Gebirge zudem für eine transparente Vergabe von leistbaren Genossenschaftswohnungen durch ein Bewertungssystem und durch den Gemeinderat, anstelle eines Vergabeprozess der intransparent und nur von einer Person abhängig ist.

Mehr Infos dazu findet ihr unter: https://www.wohnungsvergabe.at